DiKAS ist grundsätzlich unabhängig von Betriebssystem und proprietärer Hardware. Grund ist die zukunftsweisende, konsequente Entwicklung in HTML5. Das komplette Kassensystem funktioniert praktisch wie eine Webseite.

Zur Steigerung des Bedienkomforts und Anbindung von zusätzlicher Hardware gibt es dennoch Systemvoraussetzungen und Hardwareempfehlungen. Die Unterstützung nur eines einzelnen Herstellers oder Gerätetyps lehnen wir ab, da die Hardwareanforderungen in der Gastronomie sehr vielfältig sind.

POS- / Touchkasse

Bitte testen Sie Ihre Hardware mit dem von uns zur Verfügung gestellten Image, ob diese auch vollumfänglich unterstützt wird. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne zu diesem Thema!

xMindestanforderungEmpfohlen
Betriebssystemmuss Linux (Lubuntu v18.04 / Kernel v5.4.0-x) unterstützenmuss Linux (Lubuntu v18.04 / Kernel v5.4.0-x) unterstützen
Display13″ Touch15″ Touch Full-HD
ModusKapazitiv (Eingabe nur mit leitenden Materialien wie den Fingerkuppen möglich)Resistiv (Eingabe auch mit Handschuh, Fingernagel oder nassen Händen möglich)
Auflösung1024 x 768 px> 1024 x 768 px
ProzessorDual Core x86/64Quad Core x86/64
Arbeitsspeicher2 GB>= 4 GB
AnschlüsseLAN (Ethernet) und USB-Port für TSE ModulLAN (Ethernet), 2-4x USB

Beispiele

Elines E95-J4, Partnertech SP-635, Elines Iris J4

Lokaler Server

Bei kleinen und mittleren Installationen läuft DiKAS auf der POS-Kasse mit.
Einen dedizierten, lokalen Server brauchen Sie in der Regel nur…
– für großen Installationen (ab ~15 Terminals).
– bei „Headless“-Installationen, die rein über Mobilgeräte arbeiten.
– aus Sicherheitsgründen, falls die Kassen an den Tresen beschädigt werden können.

Bitte testen Sie Ihre Hardware mit dem von uns zur Verfügung gestellten Image, ob diese auch vollumfänglich unterstützt wird. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne zu diesem Thema!

xMindestanforderungEmpfohlen
Betriebssystemmuss Linux (Lubuntu v18.04 / Kernel v5.4.0-x) unterstützenmuss Linux (Lubuntu v18.04 / Kernel v5.4.0-x) unterstützen
Arbeitsspeicher4 GB> 4 GB
Festplatte64 GB SSD> 128 GB SSD
ProzessorDual Core x86/64Quad Core x86/64
AnschlüsseLAN (Ethernet) und USB-Port für TSE Modul

Beispiele

Zotac C-Series, Intel NUC, MSI Cubi, Gigabyte Brix

Bondrucker

Wir empfehlen die Verwendung von Bondruckern, die per LAN (Ethernet) an Ihr Netzwerk angeschlossen sind. Das ist die robusteste Variante.
Alternativ bei kleineren Installationen auch per USB an der Hauptkasse.

xMindestanforderungEmpfohlen
ThermodruckerESC/P-kompatibel
Schnittstelle: USB, LAN (Ethernet) oder Wifi
ModusESC/P-kompatibel
Schnittstelle: USB, LAN (Ethernet) oder Wifi

Beispiele

Partnertech RP-100, Elines E36 (USB + LAN) / E66W (USB + LAN + WLAN), EPSON TM-T88V, EPSON TM-T20II, Metapace T-3

Mobilteil / Tablett / Smartphone

Zum Bedienen / Bezahlen am Gast in Verbindung mit der Hauptkasse oder Server eine unschlagbar schnelle Kombination!

Im normalen Betrieb reicht ein WLAN-Tablett / Smartphone. Falls Sie Kundenkarten verwenden möchten, benötigt das Gerät einen NFC-Leser.

xMindestanforderungEmpfohlen
BetriebssystemAndroid 5.x, Apple iOS, WindowsAndroid 9.x und höher
BrowserChrome, Firefox, SafariDiKAS App für Android
Display4,5″ Touch> 6″ Touch
NetzwerkWiFi 802.11g (2,4 GHz)WiFi 802.11a (5 GHz)
ConnectivityNFC-Leser (zur Verwendung mit Kundenkarten)

Beispiele

Nur WLAN für mobiles Bedienen: Motorola G7, Amazon Fire 7
Smartphone mit NFC Leser für RFID-Kundenkarten: realme 6 pro